Abwicklungsvertrag München – Fachanwalt Arbeitsrecht

Der Ab­wick­lungs­ver­trag bie­tet die Mög­lich­keit, die Fol­gen einer aus­ge­spro­che­nen Kün­di­gung ver­trag­lich zu re­geln. Zu klä­ren sind häu­fig:

  • Was kann zum Ge­gen­stand eines Ab­wick­lungs­ver­tra­ges ge­macht­wer­den?
  • Wie un­ter­schei­det sich der Ab­wick­lungs­ver­trag vom Auf­he­bungs­ver­trag?
  • Ist es für Ar­beit­neh­mer ge­fähr­lich, Ab­wick­lungs­ver­trä­ge zu schlie­ßen?
  • Wel­che po­si­ti­ven und ne­ga­ti­ven Fol­gen kön­nen auf­tre­ten?
  • Wel­che so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen Nach­tei­le könn­ten auf­tre­ten?
  • Wel­che Fris­ten sind zu be­ach­ten?

 

< zu­rück zum Tä­tig­keits­feld