Beschäftigungsgesellschaft München – Fachanwalt Arbeitsrecht

Wenn Un­ter­neh­men den Abbau von Ar­beit­neh­mern pla­nen, so kön­nen Be­schäf­ti­gungs­ge­sell­schaf­ten ge­grün­det wer­den. Die ur­sprüng­li­chen Ar­beits­ver­hält­nis­se enden zu­nächst. Im An­schluss daran wer­den dann die Ar­beit­neh­mer für eine be­stimm­te Zeit (mit­hin be­fris­tet) in der Ge­sell­schaft an­ge­stellt, um sich dort wei­ter­zu­bil­den oder aber um sich zu be­wer­ben. Die Ge­sell­schaf­ten kön­nen die Ar­beit­neh­mer unter be­stimm­ten Vor­aus­set­zun­gen auch an­de­ren Un­ter­neh­men über­las­sen.