Abtretung

Forderungen, die einem Gläubiger (Forderungsinhaber) zustehen, können im Wege der Vertragsschließung auf eine dritte Person übertragen werden. Hierbei wird der Schuldner grundsätzlich nicht gefragt. Der Dritte kann dann an den Schuldner herantreten und die Begleichung der Forderung an sich verlangen. Der Dritte ist dann der „neue“ Gläubiger der Forderung. Fragestellungen sind:

  • Dürfen sämtliche Forderungen abgetreten werden?
  • In welcher Höhe können Forderungen abgetreten werden?
  • Dürfen auch Gehaltsansprüche abgetreten werden?
  • Wie kann man sich vor Abtretungen und deren Folgen schützen?
  • Können Abtretungen abbedungen werden?

 

zu­rück zum Tä­tig­keits­feld